Artikel

Reinigung und Desinfektion von Bierschläuchen. Die Integration von HACCP ins System des Qualitätsmanagements des Betriebes

Alexander Saizev, Delta-CT, s.r.o.

Die Pflege und Wartung von Bierleitungen kann in zwei Etappen unterteilt werden – in Reinigung und Desinfektion, die eine große praktische Bedeutung haben: das erforderliche Niveau bei der Hygiene zu halten, die Geschmackserhaltung zu garantieren und den mikrobiell bedingten Bierverderb zu verhindern.

Als Reiniger werden Säuren, Alkalien, Komplexbildner sowie grenzflächenaktive Stoffe verwendet. Bei der Reinigung von Bierleitungen soll man sich an den Empfehlungen von Herstellern für Reinigungsmittel halten, um den maximalen Effekt zu erzielen: den Bierstein, organische und mineralische Ablagerungen komplett zu beseitigen sowie die vorzeitige Abnutzung der Bierleitungen durch Korrosion zu verhindern. Nachdem der Reiniger aus der Kontur entfernt wurde, wird die Leitung mit Wasser gespült. Um die Qualität der erfolgten Reinigung zu begutachten, ist es empfehlenswert, für die Kontrolle der restlichen Menge an sauren und alkalischen Komponenten der Reinigungsmittel die Teststäbchen рН 0-12 (Delta-CT, s.r.o) zu verwenden.

Die zweite wichtige Etappe der Bierleitungspflege ist Desinfektion. Die Mikroorganismen, die eine natürliche Mikroflora im Bier bilden und in die Konturen der Leitungen aus der Umwelt gelangen, siedeln sich an der inneren Oberfläche der Rohre an, wo sie Biofilme bilden.

Das Ziel der Desinfektion ist die Zahl der lebenden Mikroorganismen an der inneren Oberfläche der Schläuche zu reduzieren, um das Auftreten und die Ausbreitung von Infektionskrankheiten zu verhindern, die alimentär übertragen werden. Derzeit haben die Desinfektionsmittel auf Basis von quartären Ammoniumverbindungen (QAV), Aminen, Guanidinen, Aldehyden, sauerstoff-und chlorhaltigen Komponenten breite Anwendung gefunden.

Die Desinfektionsmittel gehören zu den Produkten, die für Menschen und die Umwelt potentiell gefährlich sind, deshalb ist es wichtig, alle notwendigen Anforderungen bei deren Anwendung einzuhalten.

Wie effektiv diese Desinfektionsmittel auch sein mögen, kann ein Fehler bei der Herstellung, der falschen Aufbewahrung oder bei der Anwendung der Gebrauchslösungen nicht nur nicht zum erwünschten Ergebnis führen, sondern auch in vielen Fällen für das Bedienungspersonal eine ernste Gefahr darstellen. Ein wichtiger Bestandteil der Desinfektionsmaßnahmen ist die Kontrolle der Konzentrationen der Wirkstoffe in den Gebrauchslösungen der Desinfektionsmittel. Bei dieser Kontrolle kann man sicher sein, dass eine wirkungsvolle Desinfektion erfolgt. Daher integrieren viele Betriebe HACCP (Hazard Analysis and Critical Control Points) ins Qualitätsmanagementsystem und führen eine Kontrolle der Konzentrationen von Gebrauchslösungen der Desinfektionsmittel mit Hilfe von Teststäbchen durch. Anhand dieser Teststäbchen kann man sicher sein, dass eine qualitative Desinfektion erfolgt und Fehler bei der Herstellung, Anwendung, Aufbewahrung der Konzentrate der Desinfektionsmittel und Gebrauchslösungen vermieden werden.

Die Teststäbchen von Delta-CT, s.r.o sind einfach und operativ in der Handhabung. Sie gewährleisten eine hohe Präzision in der Untersuchung, sind verhältnismäßig preisgünstig, benötigen bei ihrer Anwendung keine teuren oder Sondergeräte sowie keine hohe Qualifikation desjenigen, der die Analyse durchführt. Sie sind in Form von Polymerstäbchen mit den darauf befestigten Indikatorbereichen gemacht. Jeder Indikatorbereich stellt eine Matrix dar, auf der Sorbenzien (oder feste Extraktionsmittel), Chromogene, Puffer, Stabilisatoren, Benetzungs- und Maskierungsmittel aufgetragen sind. Die Teststäbchen sind in Boxen mit 100 Stück samt einer Anleitung und einer Farbenskala, auf der die ermittelnden Konzentrationen der Wirkstoffe angeführt sind, verpackt.

Nach der Durchführung von Desinfektionsmaßnahmen werden die Bierleitungen gespült. Aus Sicherheitsgründen ist es empfehlenswert, das Spülwasser nach jeder Desinfektion auf Reste von Desinfektionsmitteln zu prüfen. Für diese Ziele wurde bei Delta-CT, s.r.o. eine Linie von Teststäbchen für die Ermittlung der restlichen Menge an Desinfektionsmitteln im Spülwasser entwickelt.

Mit der Durchführung von Veranstaltungen zur Aufrechterhaltung und Kontrolle der Produktionshygiene bekommt man sichere und hochwertige Produkte sowie positives Image des Unternehmens.


Indikatoren-Methode zur pH-Wert- Bestimmung – Vorteile und Beschränkungen

Alexander Saizev, Delta-CT, s.r.o.

Delta-CT, s.r.o. produziert und veräußert die Teststäbchen zur Bestimmung des рН-Wertes bei wässrigen Lösungen in verschiedenen Bereichen der logarithmischen Skala. Das Prinzip der Analyse basiert auf der Verwendung einer Mischung aus Säure-Base- Indikatoren, die ihre Farbe je nach dem pH-Wert der zu untersuchenden Lösung ändern. Die Färbung des Teststäbchens wird mit der Farbenskala verglichen, so wird рН bestimmt.

Die Teststäbchen von Delta-CT, s.r.o. sind ein schnelles, einfaches und günstiges Mittel für die рН-Wert- Bestimmung. Die Konstruktion der Teststäbchen schließt einen hydrophoben Plastikhalter ein, mit dem toxische und aggressive Lösungen getestet werden können.

Jedoch muss man bei der Bestimmung des рН-Wertes mit der kolorimetrischen Methode über die möglichen Fehler im Klaren sein, die zu einem falschen Analyseergebnis führen können.

Indikationsfehler

Bei der Messung der Nicht-Pufferlösungen können auch die sogenannten “säurehaltigen” oder “alkalischen” Fehler entstehen, da der Indikator an sich eine schwache Säure oder eine schwache Basis ist und deshalb die Reaktion der zu analysierenden Lösung ändert. Die Fehler können groß sein. So kann der Säurefehler für das reine Wasser über 1 рН-Einheit sein. In den Lösungen, die die Puffereigenschaften haben, werden “säurehaltige” und „alkalische“ Fehler nicht festgestellt.

Salzfehler

Die Genauigkeit bei der pH-Wert- Messung hängt von der Salzkonzentration in der Probe ab. Sobald die Salzkonzentration 2 Mol/L übertritt, entsteht der sogenannte “Salzfehler”, der vom Einfluss des Salzinhalts auf die Lösbarkeit und Dissoziation der Indikatoren verursacht wurde. Die absolute Größe der Salzfehler ist gewöhnlich weniger als 0,2 рН-Einheiten.

“Eiweißfehler”

Sollte es Stoffe von Eiweißnatur in der zu untersuchenden Lösung geben, kann der reale pH-Wert wegen des „Eiweißfehlers“, der wegen der Proteinadsorption von Indikatoren ausgelöst wurde, falsch festgestellt werden. In der Regel entsteht der Eiweißfehler bei der pH-Wert- Messung von physiologischen Flüssigkeiten. Bei einem geringen Proteininhalt ist der Eiweißfehler nicht groß und übertritt in der Regel nicht den pH-Wert von 0,2-0,3 Einheiten.

“Temperaturfehler”

Die Analyseergebnisse können infolge des Temperaturfehlers falsch ermittelt werden. Mit der Veränderung der Temperatur verändert sich auch die Konstante der Dissoziation des Indikators, was zu einem falschen Ergebnis der Analyse führt. So hat das p-Nitrophenol bei 0°С рК = 7,3 und bei 50°С рК = 6,81.

“Alkoholfehler”

Sollte es in der zu untersuchenden Lösung bei der pH-Wert- Messung mit der kolorimetrischen Methode Alkohole geben, so kommt es zu dem sogenannten “Alkoholfehler”. Der Alkohol übt einen wesentlichen Einfluss auf die Zahl der Dissoziationskonstanten der Indikatoren aus, aufgrund wessen sich das Intervall des Überganges der Färbung des Indikators verschiebt. Ein Alkoholfehler der Indikatoren in Wasser-Alkohol- Lösungen kann sehr groß sein. Wenn der Alkoholinhalt 70 Vol. % ist, kann der Alkoholfehler beispielsweise beim Phenolphtalein den pH-Wert von 2,2 Einheiten haben.

Trotz dieser Beschränkungen besteht jedoch ein wesentlicher Vorteil der kolorimetrischen Methode bei der pH-Wert- Messung mit Hilfe von Teststäbchen in ihrer Einfachheit; man braucht auch keine Spezialgeräte.


Neue Möglichkeiten der Testsysteme als Grundlage für die Erweiterung des Anwendungsbereiches der Schnelltests für chemische Analyse

Alexander Saizev, Delta-CT, s.r.o.

Die Schnelltests sind Mittel für schnelle, einfache und relativ preiswerte chemische und biochemische Analyse, die unter feldmäßigen Bedingungen sowie ohne teure Geräte, Sondergeräte und hohe Qualifikation der die Analyse durchführenden Person gemacht werden kann.

Mit den Schnelltests kann eine qualitative und quantitative Analyse unmittelbar an der Probenentnahmestelle durchgeführt werden. Sie werden erfolgreich in den Industrie- und Landwirtschaftsbetrieben, in den medizinischen Einrichtungen und sogar zu Hause verwendet.

Die Schnelltests funktionieren nach dem Grundprinzip – der Anwendung der Farbreaktionen von Chromogen-Reagenzien, die auf verschiedene Sorbenzien imprägniert sind. Die Bedingungen und Form der Durchführung der Analyse gewährleisten ein optisch zu beobachtendes analytisches Signal (die Farbveränderung des Chromogens in der Reaktionszone), der der Zahl der zu bestimmenden Substanz verhältnismäßig ist. Die ermittelte Färbung der Indikatorenbereiches wird mit der Farbenskala verglichen, indem die Konzentration der Substanz festgestellt wird.

Die Teststäbchen verfügen über eine Reihe von technischen Charakteristika, nach denen über die Qualität dieses Produktes urteilt werden kann.

 

Name des Parameters
Charakteristik des Parameters
Empfindlichkeit der Reaktionszone
Bestimmt die Mindestgrenze zur Entdeckung der zu untersuchenden Substanz
Ablesbarkeit der Farbskala und exakte Visualisierung von Bereichen
Die angegebenen Parameter sind miteinander verknüpft und beeinflussen die Genauigkeit bei der Bestimmung der zu untersuchenden Substanz
Selektivität des Indikatorenbereiches in Bezug auf die zu untersuchende Substanz
Charakterisiert die Möglichkeit zur Bestimmung der zu analysierenden Substanz in Anwesenheit von anderen Begleitsubstanzen
Geschwindigkeit der Analyse
Ist durch die Reaktionsgeschwindigkeit an der Matrix des Indikatorenbereiches eines Stäbchens bedingt. Die Analysegenauigkeit wird nicht beeinflusst, bestimmt jedoch die Handlichkeit bei der Anwendung für den Verbraucher
Verständliche Gebrauchsanweisung
Damit können Fehler bei der Anwendung von Teststäbchen vermieden werden
Kontrolle bei dem ersten Anbruch der Tube
Damit kann die Lagerungsqualität und der Versand der Produkte kontrolliert werden
Verfallsdatum und Lagerungsbedingungen der Teststäbchen
Bestimmen eine geeignete Lagerung und die Nutzungsdauer der Teststäbchen

 

Derzeit gibt es in der Europäischen Union mehrere Produzenten der chemisch-analytischen Testsysteme. Eine Reihe der wissenschaftlich-technischen Lösungen zur Entwicklung und Herstellung von Schnelltests wurden auf Basis von Delta-CT, s.r.o geschaffen. Insbesondere geht es um grundsätzlich neue Schnelltests auf Basis der festen Extraktionsmittel, mit denen die Sensibilität, Genauigkeit und Selektivität der Bestimmung erhöht werden können. Mit den Ergebnissen der durchgeführten Forschungen auf dem Gebiet der Molekularfilter kann nun die Wirkung der störenden Ionen bei den analytischen Bestimmungen zunichtegemacht werden. Mit der Schaffung des Mehrstufensystems, das die Stellen zur Erkennung des Signals, seine Übertragung und die Steuermechanismen enthält, wird ein qualitativeres Produkt mit hohen Konsumeigenschaften angeboten, das auf dem Markt konkurrenzfähig ist.

Da das Bedürfnis zur Durchführung der Analyse unmittelbar an der Entnahmestelle des zu analysierenden Objektes größer wird, entwickelt sich in letzter Zeit aktiv die Richtung für Schnelltests im Bereich Umweltbeobachtung, Analyse des Trinkwassers, der Lebensmittel, Pharmaprodukte, biologischen Proben, Technologielösungen und des Abwässers. Mit der Anwendung von Schnelltests wird die chemische Analyse verschiedener Objekte wesentlich vereinfacht und verbilligt. Sie werden zugänglich nicht nur für die Fachkräfte, sondern auch für die Bevölkerung.